Mo. Dez 5th, 2022

Inhalt:

GOLD Chart von heute Morgen.

Die Wertkombination mit GOLD stehet zur Verfügung für Anleger und an der Performance von GOLD ist folgendes Zertifikat beteiligt:

BITCOIN, ETHEREUM & GOLD

Das Zertifikat, bekannt als: Endlos-Zertifikat bezogen auf LUS Wikifolio-Index „BITCOIN, ETHEREUM & GOLD“.

Erfahren Sie mehr darüber hier:

https://www.wikifolio.com/de/de/w/wf00lawork

https://www.ls-tc.de/de/wikifolio/605492

Jedes dieser LUS Wikifolio-Index Endloszertifikate ist ein strukturiertes Finanzprodukt mit unbegrenzter Laufzeit, das Anlegern an den regulierten Börsen zur Verfügung gestellt wird. Auf diese Weise profitieren Sie an der Börse bequem und einfach von der Preisentwicklung für Kryptowährungen, über börsengehandelte Endloszertifikate, die direkt bei Ihrer Bank erhältlich sind. Der Handel ist auch außerbörslich möglich. Der Emittent ist verpflichtet, jede Transaktion zum aktuellen Marktpreis durchzuführen, auch wenn derzeit kein Handelsvolumen vorliegt.

Erfahren Sie mehr darüber hier:

Aktuelle Nachrichten

  • DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat seinen Vertrag beim Deutschen Fußball-Bund vorzeitig aufgelöst. Vier Tage nach dem WM-Vorrunden-Aus in Katar zieht Bierhoff damit die Konsequenzen und beendet seine Zeit nach 18 Jahren.
  • Brasilien zieht mit einem Torspektakel souverän in die Runde der letzten Acht ein. Auch Superstar Neymar trifft bei seinem Comeback nach einer Fußverletzung. Ein spezieller Gruß geht an die kranke Fußball-Legende Pelé.
  • Ein Atemwegsvirus geht in Deutschland um und trifft die Kleinsten. Kinderkrankenhäuser sind im Ausnahmezustand, die Situation ist dramatisch. Und die Notlage im Gesundheitssystem ist hausgemacht.
  • Zwei jugendliche Mädchen sind in dem kleinen Ort Illerkirchberg in Baden-Württemberg auf dem Weg zur Schule, als ein Mann sie attackiert. Eine 14-Jährige stirbt wenig später an ihren Verletzungen.
  • Früher eingebunkert, jetzt auf dem Weg in die EU: Albanien lädt zum Gipfeltreffen der Beitrittswilligen auf dem westlichen Balkan. Doch die Annäherung ist zäh – manchen dauert sie zu lange. Aus Tirana Bernd Riegert.
  • Nach einem Jahr voller Gewalt haben im Sudan Militärführung und zivile Parteien ein Abkommen unterzeichnet. Es soll langfristig die Rückkehr einer zivilen Regierung ebnen. Doch die Skepsis bleibt groß.
  • Der gewaltsame Tod von Jina Mahsa Amini löste im Iran die größte Protestbewegung seit Jahrzehnten aus. Mit Hilfe von Familienangehörigen rekonstruieren DW Farsi und "Der Spiegel" ihren Lebensweg.
  • Chinas Präsident Xi Jinping steht seit fast drei Jahren für eine besonders rigide Strategie gegen Corona. Nun gibt es eine Kurskorrektur.
  • Auch nach der Ankündigung des Generalstaatsanwalts, die Sittenpolizei aufzulösen, gehen die Proteste gegen das Mullah-Regime im Iran weiter. Die Revolutionsgarden drohen mit einem harten Durchgreifen.
  • Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart hat Bruno Labbadia als neuen Trainer verpflichtet. Der 56-Jährige, der den VfB bereits zwischen 2010 und 2013 trainierte, erhält einen Vertrag bis Sommer 2025.
  • Am Dienstag treffen sich die Regierungschefs der EU und des Westbalkans in Albanien. Tirana wertet das als Beleg für seine erfolgreiche Außenpolitik. Doch die massive Abwanderung wirft einen Schatten auf das Land.
  • In der gesamten Ukraine gilt Luftalarm. Neue Todesopfer meldet die südliche Region Saporischschja und Bundeskanzler Scholz will Deutschland zum Garanten europäischer Sicherheit machen. Nachrichten im Überblick.
  • Die Bundesregierung beschließt einen Aktionsplan gegen Antisemitismus. "Ein Meilenstein", sagen Akteure. Doch: Vieles hängt von der Umsetzung ab.
  • Die Stimmung ist nicht gut in den beiden Koreas, schon lange nicht. Das zunehmende Säbelrasseln des kommunistischen Nordens befeuert die Gefahr einer militärischen Konfrontation.
  • Das Nikolausfest ist in den Niederlanden wichtiger als Weihnachten. Doch zuletzt ging es vor allem um seinen Begleiter, den Schwarzen Piet – und die Frage, wo die Grenze zwischen Rassismus und Tradition verläuft.
  • Die traditionelle katarische Kopfbedeckung Ghutra ist ein Verkaufsschlager bei dieser WM. Doch wofür steht sie – kulturelle Aneignung oder Symbol der Völkerverständigung?
  • Deutschland zeigt sein Interesse, mit der weltgrößten Demokratie politisch und wirtschaftlich enger zusammen zu arbeiten. Außenministerin Baerbock würdigt die offenen Gespräche in Neu-Delhi.
  • Nach Russlands Angriff der Ukraine wollte die deutsche Regierung die Bundeswehr mit 100 Milliarden Euro modernisieren. Doch scheint wenig vom Geld anzukommen.
  • Die Bilanz afrikanischer Teams bei der WM in Katar kann sich bisher sehen lassen. Schafft es mit Marokko nach dem Ausscheiden des Senegal diesmal vielleicht sogar ein Team des Kontinents erstmals in ein WM-Halbfinale?
  • Die strikten Corona-Maßnahmen in China werden in immer mehr Städten gelockert. Und schon bald, so deuten es staatliche Medien an, könnte ihnen vollends die Grundlage entzogen werden.